Bitpuls

0 comments

Mehr Produktivität für mehr Zufriedenheit, bessere Ergebnisse und intensivere Freizeit

Produktivität ist in aller Munde.

Aber nicht für jeden ist Produktivität mit einer positiven Attitude behaftet. Das liegt aus Arbeitnehmersicht daran, dass die beurteilende Erwartungshaltung gefühlt erhöht wird, sobald es um produktivitätssteigernde Maßnahmen geht.

Natürlich ist mit Produktivitätssteigerung auch nicht das Gegenteil gemeint. Also von privaten Kommunikationen auf Social Media Plattformen wird die Arbeit natürlich nicht erledigt. Starke Auswüchse werden aber auch ohne produktivitätsforcierende Maßnahmen früher oder später unterbunden.

Nach unserem Ansatz ist aber auch nicht das Gegenteil der Fall. Also keine angelegte Daumenfesseln.

Im Fokus dreht sich für uns alles um das Individuum selbst. Also die Selbstentfaltung der Person, die ihre Aufgaben effizient umsetzt. Wenn das gelingt, lässt auch der Stress und Druck nach. Und das wiederum führt zu allem anderen als Kontrolle und Überwachung.


Das größte Problem: Zu wenig Zeit

Alle Auswirkungen von großen Problemen lassen sich im Kern auf Zeitmangel zurückführen.

Solange noch so viel Zeit "sinnlos" vergeudet wird, wird das auch so bleiben. Wenn wir also z.B. noch immer unsere Bilanz mit dem Taschenrechner erstellen würden, würde das enorm viel Zeit in Anspruch nehmen. Und das ohne positiven Mehrwert. Eher im Gegenteil, denn die Fehlerquote ist deutlich höher.

Deshalb ist unserer Auffassung nach der einzige Weg, um dauerhaft die Produktivität zu steigern, nicht nur an der Effizienz zu schreiben. Es ist stattdessen die Effektivität, die wir verbessern müssen.

Und durch den richtigen Einsatz der richtigen Technologien, kann genau an dieser Schraube kontinuierlich gedreht werden.

Die Herausforderung ist, dass es nicht in jedem Unternehmen die gleichen Engpässe sind, die optimiert werden können.

In der Realität nicht mal ansatzweise.

Deshalb gibt es kein seriöses "Schema-F" System, "mit dem alles gut wird".


Unser Ansatz

Vor jeder systemrelevanten Veränderung ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll. Nur so können echte Engpässe identifiziert werden.

Aber "Bestandsaufnahme" allein ist bereits ein "Unwort", das unterbewusst mit Kosten, Aufwand und vor allem Unschärfen/Fehlern assoziiert wird. Meist zurecht. Denn abhängig von denen, die gefragt werden, werden immer andere Realitäten projiziert.

Deshalb verfolgen wir den Ansatz, die Wahrheit "zu ermitteln". Fast automatisiert.

Aus diesen Daten lassen sich systemrelevante Schwachstellen finden und lösen. Aber auch die Angestellten selbst kriegen damit Tools und Möglichkeiten an die Hand, um für sie wichtige Maßnahmen zu identifizieren und vor allem zu begründen.

Besonders auch für kleine und individuelle Anpassungen, die nicht das gesamte System betreffen.

Natürlich liegt der Schwerpunkt auf den großen Hebeln, mit denen schlagartig viel bewegt werden kann. Aber es sind auch viele kleine Details, die den großen Hebel erst ermöglichen.

Steigerung Ihrer Mitarbeiterproduktivität mit Bitpuls

Bitpuls ist ein Aktivitäts-Tracking-Tool, das den Mitarbeiter fast unsichtbar bei seiner Arbeit beobachtet. Die signifikanten Daten werden dabei nur bei ihm erhoben, sodass es zu keiner Überwachung kommen kann.

Des Weiteren können mit dem Tracker Arbeitszeiten kontiert und zugeordnet werden, die dann an zentraler Stelle für die leitenden Personen strukturiert werden.

Durch unsere einzigartigen Auswertungsmodule wird mit diesen Daten ein neuronales Netz trainiert, das KI basiert Schwachstellen ermittelt, um so Optimierungen vorzuschlagen.

Aber natürlich muss nicht auf die Vorschläge der KI gewartet werden. In den allermeisten Fällen zeigt sich bereits in den ersten Wochen beim Mitarbeiter selbst, welche wiederkehrende Aufgaben optimiert werden können.


Das hat für den Mitarbeiter viele Vorteile:

  • Er wirkt selbst an der Produktivitätsverbesserung des Unternehmens mit
  • Er fühlt sich nicht übergangen durch Vorgaben von oben, die von Unternehmensberatern beim oberen Management platziert wurden 
  • Ein Teil des Prozesses zu sein, gibt den Mitarbeitern Einsicht in die Bewertung
  • Dadurch entsteht Akzeptanz
  • Eine breite Akzeptanz von Anpassungen bringt Veränderung 
  • Veränderung ist wichtig, um dauerhaft am Markt zu bestehen

Großartige Unternehmen erfinden sich neu

Netflix vertritt das Mantra, sich jedes Quartal neu aufzustellen und neu zu erfinden. Auch von Apple sind uns die erfolgsgekrönten Neuausrichtungen geläufig. Genauso wie bei Amazon und vieler Weiterer, deren Nennung hier nur zu einer Auflistung ohne Nutzen für die Lesezeit wäre.

Auch wenn viele Führungskräfte und Unternehmer die Wahrheit anerkennen, dass sie "nicht Apple" sind, so sind es dennoch die Ergebnisse, von erfolgreich eingesetzten Strategien, die jedem Unternehmen zu enormen Verbesserungen helfen können.


Wenn wir einfach beim Status-Quo blieben, könnte das dazu führen, dass:

  • Alles beim Alten bleibt
  • Die nächsten Jahre moderate Renditesteigerungen von 5-15% erreicht werden
  • Die Wettbewerber sich weiterentwickeln und neue Geschäfte mit adaptieren

Es kann aber auch passieren, dass:

  • Ihre Mitbewerber aufwachen und sich weiterentwickeln
  • Konkurrenz aus einem völlig andere Geschäftszweig entsteht, dass disruptiv den gesamten Markt verändert
  • Ein nicht mehr aufholbarer Fortschritt entsteht, der die eigene unternehmerische Existenz stark gefährdet

Und das, ohne dass es einen Schuldigen gibt

Denn niemand macht etwas falsch, wenn er ein familiäres und vertrauensvolles Miteinander mit seinen Mitarbeitern schätzt und ihnen viel Spielraum einräumt.

Vor allem ist Spielraum nie als Widerspruch zur Produktivitätssteigerung zu verstehen. Sogar ganz im Gegenteil!

Aber ohne die eigene Weiterentwicklung und ohne Effektivitätssteigerung durch die richtigen Technologien kann es schnell passieren, dass die etablierten Arbeitsabläufe zu schwergewichtig sind.

Und genau dann passiert das Gegenteil des ursprünglich vertretenen Mantra: Die Mitarbeiter müssen mehr und schneller arbeiten. Die Kontrolle steigt und die Zufriedenheit sinkt.

Und wenn dann Zeitgleich noch der Wettbewerb aufholt, kündigt sich schnell eine unangenehme Situation an.

Deshalb zeichnen wir Arbeitsschritte auf

Aus Datenschutzgründen natürlich nur beim Mitarbeiter selbst, der die vollständige Kontrolle über seine Aufzeichnungen behält und selbst auf die Übertragung an den anonymisierten Datenbestand zum Training des neuronalen Netzes kontrolliert.

Das ermöglicht der Organisation:

  • Zu erfahren was wirklich passiert
  • Die Entwicklung zu beobachten
  • Frühzeitig auf Engpässe aufmerksam zu werden
  • Mit klarer Fragestellung zielgerichtet auf Technologie- und Lösungssuche zu gehen
  • Sich selbst stetig neu zu erfinden

Unser smartes Tracking-Tool

Läuft unauffällig als "ständiger Begleiter" mit, ohne abzulenken oder den Fokus zu beeinträchtigen.

Sie wollen sich selbst überzeugen?

Wenn es Ihnen so geht, dass Sie all das Beschriebene wichtig finden, aber Ihnen die Idee fehlt wo Sie beginnen sollen, dann ist das nachvollziehbar.

Einem Mitarbeiter aufzutragen: "Sei jetzt mal innovativ" ist meist nicht die zielführendste Vorgabe.

Vereinbaren Sie am besten gleich jetzt einen unverbindlichen Gesprächs-Termin mit uns und lassen uns gemeinsam verstecktes Potential für Ihre Unternehmens-Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit und Technologieausrichtung aufdecken!

In 30 Minuten zu echten Antworten

Weil das ganze Thema äußerst vielschichtig ist, ist es wichtig klein zu starten, um schnelle Resultate zu erhalten. Für eine zielführende und tragfähige Strategie, sprechen Sie uns an und profitieren Sie von unserer Erfahrung in diesem Bereich. Das erwartet Sie:

  • Aufdecken versteckter Potentiale
  • Wie Sie den größten Hebel identifizieren, der mit wenig Aufwand Früchte trägt
  • Ausrichtung auf die Zukunft
  • Einschätzung zur Rentabilität und Machbarkeit von bereits artikulierten, aber noch flüchtigen, technologischen Verbesserungsansätzen

About the Author

Follow me


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}